Visum Australien

Vorabinformationen

Visum Australien - Für Australien gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Visa. Welches Australien Visum letztendlich benötigt wird, hängt vom Grund des Aufenthalts ab. So gibt es für Touristen das Tourist Visa bzw. die Electronic Travel Authority (kurz ETA), bis zu Acht verschiedene Arten vom Studentenvisum, das Working Holiday Visa und das Work and Holiday Visa. Letztere ermöglichen es dem Visuminhaber beispielsweise, sich über eine längere Zeit in Australien aufzuhalten und nebenbei bis zu einem bestimmten Betrag X die Urlaubskasse aufzubesseren.
Generell gilt: Beantragen Sie erst das Visum und anschließend die Reise bzw. den Flug!
Seien Sie ehrlich bei der Angabe für den Grund des Aufenthalts! Das ausgestellte Visum richtet sich nach diesem Grund und sollten Ihre Aktivitäten nicht mit dem beantragten Visum übereinstimmen, können Sie von den australischen Behörden des Landes verwiesen werden.
Die Laufzeit des Visums wird Ihnen mitgeteilt und ob Sie das Land währenddessen verlassen und erneut einreisen dürfen. Jeder Einreisende benötigt eine eigene Aufenthaltserlaubnis. Den australischen Behörden ist es möglich, die Visa mit Auflagen wie bspw. „no further stay“ zu versehen. Nach Ablauf der Aufenthaltserlaubnis ist der Inhaber verpflichtet das Land zu verlassen.
WICHTIG: Während des gesamten Aufenthalts müssen der Reisepass mitgeführt werden, der bei der Visumbeantragung angegeben wurde. Visum und Reisepass sind miteinander verbunden.

Das passende Australien Visum finden

Die Visa für Australien werden in die drei Kategorien Arbeit, Bildung und Besucher eingeteilt. Im weiteren Verlauf werden die einzelnen Visa Arten aufgelistet, deren Verwendungszweck, sowie Voraussetzungen und Gebühren aufgeführt.

Kategorie Besucher (Visitor Visa)

Das klassische Touristenvisum (Tourist Visa) für Australien wird seit dem 23.03.2013 nicht mehr ausgestellt. Es wurde durch das Besuchervisum ersetzt. Dieses Visum ist ideal, wenn Sie Urlaub machen, Freunde und Verwandte besuchen, Sightseeing (auf Deutsch Sehenswürdigkeiten) machen oder anderen Freizeitaktivitäten nachgehen wollen. Geschäftliche Aktivitäten sind eingeschränkt möglich. Neben dem Besuchervisum fällt auch die Electronic Travel Authority (ETA) und das Besuchervisum eVisitor in die Kategorie Besucher.
Hat der Antragssteller eine Straftat begannen, die eine Strafe von mehr als 12 Monaten nach sich gezogen hat, kann dieser nur ein Besuchervisum 600 beantragen. Folgende Anforderungen gelten generell für die verschiedenen Besuchervisa:

  • Anliegen des Antragsstellers ist zeitlich begrenzt und von touristischer bzw. geschäftlicher Natur
  • bei Antragsstellung bzw. Erhalt des Visa muss sich der Antragssteller außerhalb Australiens befinden
  • Erfüllung von Gesundheitsauflagen, d.H. keine schweren Erkrankungen aufweisen
    • Auslandskrankenversicherungen empfohlen, jedoch nicht erforderlich!
  • Antragssteller benötigt Reisepass aus einem der folgenden Länder:
    • Andorra, Belgien, Brunei, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Liechtenstein, Luxemburg, Malaysia, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea, Taiwan, USA, Vatikanstadt

Besuchervisum (600)

Das Besuchervisum ist das am häufigsten ausgestellte Visum. Es existieren insgesamt 6 verschiedene Ausprägungen (auch Strömungen genannt), die sich beispielsweise in der Gültigkeit unterscheiden. Die Spanne reicht hier von wenigen Stunden bis mehrere Jahre. Die sechs unterschiedlichen Aufenthaltsgenehmigungen sind:


  • Medizinische Behandlungen bis 3 Monate und bis 12 Monate
  • Rentner
  • Teilnehmer und Veranstalter von Events
  •  Touristen und Geschäftsleute
  •  Transitvisum
  • Working Holiday Maker

Vor dem Visumantrag müssen einige Punkte beachtet werden. So muss der Antragssteller nachweisen, über genügend monetäre Mittel zu verfügen, um sich während des Aufenthalts in Australien finanzieren zu können. Der Antragssteller verpflichtet sich zudem, korrekte Angaben über den Grund des Aufenthalts gemacht zu haben und bei Antragsstellung aktuelle, biometrische Lichtbilder (nicht älter als ein Jahr) beizufügen. Sollte ein Schuldnerverhältnis gegenüber dem australischen Staat bestehen, muss ein Plan für die Tilgung vorgelegt werden. Andernfalls wird der Antrag abgelehnt. Die Behörden können zudem ein polizeiliches Führungszeugnis verlangen.
Nicht vorgeschrieben, aber ausdrücklich empfohlen wird der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Sämtliche anfallende Kosten sind vom Antragssteller selbst zu tragen.

Sind sie bei Einreise älter als 75Jahre alt oder Staatsangehöriger eines Landes, das nicht für eVisitor oder ETA zugelassen sind, ist dieses Visum das Richtige. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz sind die besagten Visa zugelassen. Sollten Sie sich zum Zeitpunkt des Visumantrags bereits in Australien befinden ebenfalls.

eVisitor Visum (651)

Das eVisitor Visum erlaubt es dem Besitzer, innerhalb von 12 Monaten mehrmals nach Australien einzureisen. Die maximale Aufenthaltsdauer pro Besuch liegt bei 3 Monaten. Wenn Sie länger als 3 Monate in Australien bleiben wollen, sollten Sie das Besuchervisum (600) oder ein Arbeitsvisum (bei geschäftlichen Absichten) beantragen. Das eVisitor Visum kann nicht verlängert werden. Handeln Sie wider der Visum Konditionen, kann dieses als ungültig erklärt werden. Sie dürfen keine Familienangehörigen hinzufügen.

Erlaubt ist:

  • Urlaub und Freizeitaktivitäten
  • Besuch von Familienangehörigen und Freunden
  • Business- und Anstellungsanliegen
  • Regelung von Vertragsangelegenheiten
  • Offizielle Regierungsbesuche
  • Teilnahme an Messe, Konferenzen und Seminaren

Besonderheiten:

  • ​Beantragung erfolgt online
    • das Visum ist eine digitale Aufenthaltserlaubnis
    • keine Bearbeitungsgebühren
    • kein Stempel im Reisepass notwendig
  • Bearbeitungszeit beträgt bis zu 10 Werktage
    • mindestens zwei Wochen vor Abreise beantragen!
  • Bestätigung wird via E-Mail versandt
    • ausgedrucktes Exemplar mitführen
  • Visum ist mit Reisepassnummer verknüpft
    • bei kurzfristigen Änderungen umgehend die australischen Behörden informieren!

Electronic Travel Authority (kurz ETA) 601

ETA 601 kann nur von bestimmten Nationalitäten beantragt werden und löst die ETAs 976, sowie 956/977 ab. Das Visum ist 12 Monate gültig und erlaubt es dem Inhaber, Australien mehrmals zu bereisen. Auch hier beträgt die maximale Aufenthaltsdauer 3 Monate pro Besuch.
Sämtliche Fluggesellschaften, Reisebüros oder Behörden haben Zugriff auf ausgestellte ETA 601. Wie auch schon das eVisitor 651 ist das ETA 601 mit dem Reisepass verknüpft. Da es sich auch hier um ein rein digitales Visum handelt, ist es vorteilhaft, wenn Sie stets einen Ausdruck mit sich führen. Staatsangehörige aus Brunei, Hong Kong, Japan, Kanada, Malaysia, Singapur, Südkorea und den USA mit gültigem Reisepass können das ETA 601 direkt online beantragen. Staatsangehörige anderer Länder müssen den Visumantrag zuvor bei einer australischen Behörde bzw. einem von australischen Behörden autorisierte Dienstleister oder Unternehmen (Reiseveranstalter, etc.) einreichen. Für die Beantragung ist eine Kreditkarte notwendig, um die anfallenden 20 AUD zu bezahlen. Sollten Sie aus einem europäischen Land kommen, das unter den allgemeinen Anforderungen aufgelistet ist, können Sie anstelle des ETA 601 das eVisitor 651 beantragen.

Arbeitsvisum

Bis zum 31.06.2012 bot Australien vier verschiedene Arbeitsvisa an. Je nach Absicht des Antragsstellers musste zwischen:

  • ​Arbeitsvisum für Fachpersonal
  • Arbeitsvisum für Fachpersonal inkl. Sponsor
  • Arbeitsvisum für Geschäftsleute
  • Arbeitsvisum für Krankenpfleger und Ärzte

... unterschieden werden. Seit dem 01.07.2012 gibt es mit der Online Datenbank SkillSelect ein neues Migrationsprogramm für qualifiziertes Personal aus dem In- und Ausland. Die Einführung hatte grundlegende Veränderungen an Aufenthaltsgenehmigungen und Gesetzen zur Folge. Alte Visa wurden durch neue ersetzt, die auf den australischen Arbeitsmarkt besser zugeschnitten waren.


Durch SkillSelect wurden folgende Visa eingeführt:

  • Arbeitsvisa für Fachpersonal (189 / 190 / 489)
  • Arbeitsvisa für fachpersonal mit Sponsor (186 / 187)
  • Arbeitsvisa für Geschäftsleute ( 132 / 188 / 888)

Der bis dato bestehende Punktetest wurde überarbeitet und wird laufend an die Arbeitsmarktsituation in Australien angepasst. So wird sichergestellt, dass SkillSelect den Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal gedeckt wird. Unternehmen können nun einfacher melden, welches Personal zur welchen Zeit an welchem Ort benötigt wird.

So funktioniert SkillSelect

Jeder, der nach Australien auswandern und dort arbeiten möchte, kann sich bei SkillSelect registrieren und dort persönliche Angaben und berufliche Qualifikation hinterlegen. Diese Angaben werden für zwei Jahre gespeichert und als Expression of Interest (kurz EOI) bezeichnet. Australische Arbeitgeber haben Zugriff auf die EOI und können so gezielt nach geeignetem Personal filtern.
Die Qualifikation der Bewerber wird bei den Arbeitsvisa für Fachpersonal und Geschäftsleute mit Hilfe von Tests ausgewertet. Jeder Bewerber muss einen Mindestpunktzahl (Pass Mark) erreichen, damit dieser für eins der Visa in Frage kommt. Mehr zur den Punktetests finden Sie hier. In der Regel werden Bewerber mit der höchsten Punktzahl ausgewählt, nominiert und zur Antragsstellung eingeladen. Die Einladung und EOI sind jeweils Voraussetzung für den Erhalt eines neuen Arbeitsvisums.
Nach Erhalt der Einladung beginnt eine Frist von 60 Tagen, in der ein vollständig ausgefüllter Visumantrag mit allen erforderlichen Unterlagen, Zeugnissen und anderen Nachweisen eingereicht werden muss. Kontrollieren Sie vor dem Versenden (am besten als Einschreiben), ob alle erforderlichen Unterschriften vorhanden sind.

Hinweis: Für ein Arbeitsvisum mit Sponsor muss kein EOI erreicht und keine Einladung vorliegen.

Vor dem eigentlichen Punktetest muss der Bewerber einige Grundvoraussetzungen erfüllen. Für die Grundvoraussetzungen gibt es keine Punkte, erfüllt man jedoch einzelne Kriterien, sind im eigentlichen Punktetest mehr Punkte möglich. Je mehr Punkte in einer Kategorie verteilt werden, desto mehr relevant sind diese für den australischen Arbeitsmarkt. Minimum ist das Erreichen der Pass Mark (aktuell 60 Punkte).
Im Folgenden werden die einzelnen Faktoren für die neuen Arbeitsvisa genauer betrachtet.

  • Erlaubnis zur Antragstellung (Einladung)
    • Grundvoraussetzung für Erhalt eines Arbeitsvisums
    • Expression of Interest (EOI) in SkillSelect und Pass Mark benötigt
  • Alter des Antragstellers
    • Obergrenze liegt zwischen 44 Jahren (Regelfall) und 54 Jahren (Ausnahmefall)
    • Einhalten der Obergrenze ist Grundvoraussetzung
    • Alter wird wie folgt mit Punkten berwertet:
      • 18 – 24 Jahre: 25 Punkte
      • 25 – 32 Jahre: 30 Punkte
      • 33 – 39 Jahre: 25 Punkte
      • 40 – 44 Jahre: 15 Punkte
      • Über 45 Jahre: 0 Punkte
  • Englischkenntnisse
    • Zwei mögliche Tests (IELTS, OET)
    • Niveau „Competent English“ ist erforderlich
    • Inhaber eines Reisepasses aus Großbritannien, Irland, Kanada, Neuseeland, USA haben das Niveau „Competent English“ automatisch
    • ein höheres Niveau gibt mehr Punkte
      • „Competent English“ (6 Punkte bei IELTS bzw. Note B): 0 Punkte
      • „Proficient English“ (7 Punkte bei IELTS bzw. Note B): 10 Punkte
      • „Superior Englisch“ (8 Punkte bei IELTS bzw. Note A): 20 Punkte
  • Beruf
    • muss sich auf SOL Liste befinden (kein Eintrag, kein Australien Visum)
    • muss von australischer Behörde anerkannt sein
    • keine Zusatzpunkte, da Grundvoraussetzung


  • Arbeitserfahrung
    • für neue Arbeitsvisa nicht erforderliche, bringt jedoch Zusatzpunkte
      • 36 Monate (3 Jahre) im Ausland: 5 Punkte
      • 60 Monate (5 Jahre) im Ausland: 10 Punkte
      • 96 Monate (8 Jahre) im Ausland: 15 Punkte
      • 12 Monate (1 Jahr) in Australien: 5 Punkte
      • 36 Monate (3 Jahre) in Australien: 10 Punkte
      • 60 Monate (5 Jahre) in Australien: 15 Punkte
      • 96 Monate (8 Jahre) in Australien: 20 Punkte
  • Anerkannter Abschluss
    • Antragssteller muss mindestens einen anerkannten Abschluss vorweisen
      • offizielle Bildungseinrichtung oder Teilnahme an bestimmten Kursen
    • In 16 Monaten mindestens eine Qualifikation erworben
      • Mindestaufwand 2 akademische Jahre
      • Belegen eines Kurses unter Vollzeitbelastung
      • dient der Bemessung des Studiumumfangs
    • Mindestabschluss Bachelor
    • Ausstellung durch australische Behörde
    • Unterricht in englischer Sprache
    • Qualifikation eng mit nominiertem Beruf verbunden
    • Besuch der Kurse erfordert ein Visum!
    • Wichtig! Zum Besuch der Kurse ist bereits ein Visum erforderlich!
  • Aufenthaltsgenehmigung
    • Befindet sich der Antragssteller zum Zeitpunkt der Antragsstellung in Australien, ist ein passendes Australien Visum erforderlich
  • Aufenthaltsort
    • Es ist nicht mehr erforderlich, dass sich der Antragssteller bei Visumbeantragung und –erhalt im angegebenen Aufenthaltsort befinden muss.
  • Gesundheit
    • das Einhalten der Gesundheitsauflagen ist zwingend erforderlich
  • Charakteranforderungen
    • Charakteranforderungen müssen erfüllt werden
  • Anerkennung australischen Gesetze und Werte
    • Antragsteller muss Gesetzte und Werte öffentlich durch eine Unterschrift anerkennen
    • das Buch „Life in Australia“ muss gelesen werden
  • Bildungsqualifikation
    • Zusatzpunkte für bereits erworbene Bildungsqualifikationen
    • pro Beschäftigungsfeld nur ein Abschluss zulässig
      • Anerkennung andere Qualifikation durch Behörde: 10 Punkte
      • Australisches Diplom bzw. australische Ausbildung: 10 Punkte
      • mindestens Bachelor Abschluss: 15 Punkte
      • Doktor Titel: 20 Punkte
  • Anerkennung NAATI – Beherrschen einer zugelassenen Amtssprache
    • Sprachniveau auf Stand eines nicht professionellen Dolmetschers
    • Kontrolliert durch National Accreditation Authority for Translators and Interpretors (NAATI)
    • nicht alle Sprachen werden anerkannt
      • anerkannte, zugelassene Amtssprache: 5 Punkte
  • Ausbildung in bestimmten Regionen Australiens (RALPGM)
    • Regional Australia & low Population Growth Metropolitan Area)
    • hat der Antragsteller in einer solchen Region gelernt bzw. studiert gibt es zusätzliche Punkte
      • australischer Abschluss in RALPGM: 5 Punkte
  • Qualifikation des Partners
    • ist im Visum ein weitere Person verzeichnet und diese die Grundvoraussetzungen erfüllt, gibt es Zusatzpunkte
    • Partner darf keinen eigenen Antrag eingereicht haben
    • Partner darf zur Zeit der Antragsstellung kein australischer Staatsbürger sein bzw. dauerhaft in Australien wohnen
      • Partner erfüllt Grundvoraussetzungen: 5 Punkte
  • Professional Year
    • Ausüben eines professional Year durch den Antragsteller in den letzten 48 Monaten (4 Jahren)
    • Professional Year = Entwicklungsprogramm, dass Unterricht und praktische Arbeitserfahrung enthält
      • absolvieren eines Professional Year: 5 Punkte
  • Nominierung / Sponsoring
    • Zusatzpunkte, wenn Antragssteller für Visum 190 bzw. 489 vom Bundesstaat nominiert wurde
    • Visum 190 erfordert zusätzlich die Anerkennung des Ministers
    • Visum 489 erfordert das Sponsoring eines Familienmitglieds und die zukünftige Arbeit in einer bestimmten Region Australiens (Designated Area)
      • Anforderungen für Visum 190 erfüllt: 5 Punkte
      • Anforderungen für Visum 489 erfüllt: 10 Punkte

Was benötige ich für das Australien Visum?


Die Voraussetzungen können sich, je nach Staatsangehörigkeit und Art des gewählten unterscheiden.

  • Onlineregistrierung bei der australischen Botschaft
  • gültiger Reisepass (mindestens sechs Monate gültig) mit 2 freien Seiten
  • Lichtbil mit den folgenden Eigenschaften (zweifach beizulegen, nicht einkleben!):
    • es muss aktuell sein (max. 1 Jahr alt)
    • Dateigröße: zwischen 10KB und 1MB
    • Auflösung: mindestens 350 x 350 Pixel
    • Maße: 5 cm x 5 cm
    • heller Hintergrund
  • Scan der ersten Seite des Reisepasses im PDF-Format
    • Dateigröße: zwischen 10KB und 300KB
    • Wichtig: Die personenbezogenen Daten müssen gut erkennbar sein!
  • Kontaktdaten des Sponsors (nur bei Sponsored Visa notwendig)
  • Kontaktperson im Heimatland, bspw. Eltern oder Ehepartner (Anschrift und Telefonnummer)
  • Kreditkarte (Mastercard oder Visacard)